Hintergrund

Tham Rakkat ist ein Konzept das schon vor 6 Jahren als Sandbox Spiel aus Spielerideen entstand.
Der Hintergrund wurde von einigen Spielern für ihre Charaktere erfunden, weiter entwickelt 

und irgendwann entstand der Wunsch eine eigene Con zu machen. Das war 
Tham Rakkat 1- Zeit des Widerstands.
Danach folgten jedes Jahre eine Con und in 2015 und 2016 sogar aus Spielerinitiativen 

mehr als eine Con pro Jahr. Es waren Cons für einzelen Spielergruppen wie den 
Harem des Shezaden(Kronprinzen) oder die Steppenreiter von Tham Rakkat/Mera Evren.

Genau das aber, ist das Prinzip von Tham Rakkat.
Eine offene Spielwelt mit einem gut durchdachten Setting zu schaffen, deren Geschichte und 

Geschichten von Spielern mit gestaltet werden. Außerdem aber auch genug Raum für eigene 
Spielerprojekte, wie z.B. den mittlerweile aktiv bespielten Harem oder Nomadenstämme oder 
das Militär von Samaris, zu schaffen.

Dazu gehören im Kern die orientalisch, östlich angehauchten Länder, Samaris, Mera Evren 

und Tham Rakkat, ebenso wie das asiatische Han und das mystische Hindistan oder 
der stark an den Russ orientierte Norden.
Westliche Länder werden zur Zeit nur durch "Reisende" bespielt die aus verschiedenen 
Gründen in die Länder der Seidenstraße Reisen. Da ist ein Marco Polo Konzept ebenso 
denkbar wie der ewig nach Wissen und Weisheit suchende Gelehrte.

Alle Länder sind politisch und wirtschaftlich verwoben, so das es immer wieder neue 
Anknüpfungspunkte gibt. Wir orientieren uns recht stark an den Kulturen der Seidenstraße, 
aber lassen genug Raum für eigene Interpretationen der Spieler. So gibt es zwar Gewandungsguides, 
aber die einzelnen Trachten der Nomadenstämme, Volksgruppen, Berufsgruppen usw werden 
von den Spielern mit gestaltet.

Neben all dem gibt es verschiedene Spielebenen, einfaches stimmiges Ambientespiel 
ist ebenso möglich, wie ambitioniertes Politikspiel oder sehr intensives Charakterspiel. 

Genauso verhält es sich mit dem Spielgeschehen, das sich in nahezu Echtzeit von Con zu Con fort setzt.
Wir spielen DKWDDK. Der Hintergrund, der sich dem Spieler von Con zu Con weiter erschließt ist gut 
durchdacht und hat neben dem Offensichtlichen, noch viele andere Verzweigungen und Ebenen die es  
zu entdecken gibt. 
Sandbox ist bei uns auch wirklich Sandbox, wir haben am Anfang eine Startaufstellung welche sich 
aus den Geschehnissen der anderen Cons definiert und von da an gibt es weder zwingend zu 
erledigende Plots noch zielgelenktes Spiel.
Das Risiko das Spiel in einer Sackgasse endet oder langweilig vor sich hin plätschert wird 
durch "LS" leitende Spieler aufgefangen, die in ihren Rollen  Tham Rakakt schon lange bespielen 
und über viel Larp Erfahrung verfügen. Sie sind in Schlüsselpositionen eingesetzt,handeln 
aber wie SC in ihrer Rolle und beraten sich mehrfach miteinander während der 
Cons um diesem Konzept zu folgen und Spiel für ALLE zu generiern.Dadurch können wir auf SL 
die das Spiel lenken verzichten. Lediglich Spiel das auf der Methaebene statt finden muss 
wird von der Orga/SL betreut. 

Dafür werden wir auf ThR 6 wird eine spielerische Herrausforderung und für uns als Orga auch sehr
anspruchsvoll, denn die erspielten Stränge laufen zusammen, Dinge sind angestoßen worden die nicht 
mehr zu kontrollieren, geschweige denn zu stoppen. Wir als Orga werden, was auch für uns in der Form
noch nie da war, einiges an Props und Szenarien vorbereiten, das gesamte Haus wird auch von
außen verändert, Artefakte geschaffen.....upps mehr dürfen wir nicht sagen....

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Tham Rakakt 7 vom 28.6 -1.7.2018